Lucia Brauburger (Jahrgang 1965) hat die Malerei erst vor einigen Jahren für sich entdeckt. Seitdem lässt sie das kreative Schaffen nicht mehr los. Als Dozentin und Inhaberin einer Kommunikationsagentur setzt sich die in Mainz lebende Künstlerin intensiv mit den Themen Zukunft und Innovation auseinander. Ihre Bilder, allesamt Acryl auf Leinwand, bezeichnet sie als „zeitlose Refugien“.  Sie schaffen den erwünschten Kontrast zum Tempo getriebenen Alltag. Auf Basis gekratzter Linien und mutwillig aufgetragener Flächen schafft sie abstrakte Landschaften und Figurenkonstellationen, die auf archaisch anmutenden Formen aufbauen und zeitgenössische Bezüge bewusst aussparen.

“Meine Bilder zeigen eine Realität, die sich abhebt von Schnelllebigkeit, Nivellierung und Zukunftshörigkeit. Ich greife organische, archaisch anmutende Formen und Flächen auf, weil ich den Blick auf die wahrnehmbare Welt um eine Perspektive bereichern möchte – weg vom Materiellen, Sichtbaren, Jetzt-zeitlichen hin zum immer schon gewesen und immer so sein. Aus diesem Grund faszinieren mich prähistorische Gestaltungselemente ebenso wie Darstellungsweisen, die man so genannten Naturvölkern zuschreibt.

Gleichzeitig fasziniert mich das Arbeiten mit dem Wort – Text und Bild gehen eine enge Bindung ein, der Text verhilft der malerischen Darstellung zu einer gedanklichen Dimension. Auch hier reizt mich das Agieren in Schichten! Menschen, Dinge, Gedanken – nichts ist eindimensional, Perspektiven überlappen sich, gehen ineinander über! Das ist es, was ich darstellen will! Jedoch nicht eingebettet in ein reflektiertes Vorgehen – ich gehe nie mit einem im Kopf vorgefertigten Bild ins Atelier und setze das um. Im Gegenteil: Meine Bilder entstehen in einem völlig unberechenbaren Prozess – aufgetragen in mehreren Schichten, die ich partiell wieder abtrage, auskratze, manchmal komplett übermale um nochmals von vorne zu beginnen. Das ist eine extrem dynamische Prozedur, die maßgeblich durch die Eigenschaften der Acrylfarbe bestimmt wird – es muss schnell gehen, ich kann und darf nicht lange überlegen, alles ist intuitiv.”

Ausstellungen:

2015 BoConcept Store | Frankfurt am Main – 2016  Metternicher Hof | Bodenheim, Galerie M Beck | Homburg/Saar, Berliner Liste |Berlin, ART.FAIR Köln|Köln,  Luxembourg Art Fair | Luxemburg – 2017  TaunusTurm | Frankfurt am Main, Galerie M Beck | Homburg/Saar, ART MARKET  BUDAPEST | Budapest – 2018  Haus der Unternehmensverbände | Saarbrücken, Galerie im Medienhaus Mainz GIMM| Mainz,  Steinbruch Picard | Kaiserslautern, ART SALZBURG CONTEMPORARY 2018 | Salzburg

Mitgliedschaft:

Künstlervereinigung [KUN:ST] INTERNATIONAL

 

L_B Freigabe-6